Fantasyroman trifft auf klassische Musik „Veiovis – Die verschwundenen Kinder Harus“ – Die Autoren Ash und Sam Perera stellen ihr Buch vor. (Gastbeitrag)

Seid gegrüßt, liebe Flyfiction Leser!
In diesem Beitrag möchten wir die Gelegenheit nutzen und euch den ersten Band der Veiovis Saga vorstellen. Zunächst einmal möchten wir uns bei euch kurz vorstellen.
Wir sind Brüder, die sich schon immer für Fantasy Geschichten begeistert haben. Es fing bei uns (wie wahrscheinlich auch bei vielen von euch) mit den Geschichten von Äsop und den Gebrüdern Grimm an. Aber mit der Zeit entdeckten wir weitere wunderbare Welten, die parallel zu unserer existierten. Die Welten von Patrick Süskind, Oscar Wilde, Otfried Preußler, E.T.A. Hoffmann, J.R.R. Tolkien und G.R.R. Martin prägten uns sehr. Jeder Autor schaffte es, uns in ein neues Universum zu transportieren. Für einen Augenblick verließen wir die Gegenwart und öffneten unsere Augen in Ländern bevölkert von sonderbaren Kreaturen und interessanten Charakteren, um uns dort zu verlieren.
Immer wieder stellten wir uns eine Frage: Wie schön wäre es eine eigene Welt zu erschaffen und sie mit anderen zu teilen? Als wir uns entschieden die Welt Veiovis zu erschaffen, ging es uns nicht darum, die Klischees von Zauberern, Vampiren und Werwölfen wieder aufzurollen, sondern unser Ziel war es, eine brandneue Fantasywelt zu erschaffen.
Unsere wichtigste Maxime war es den Charakteren Leben einzuhauchen und sie nicht in Gut und Böse zu unterteilen. Bedenkt: Das Leben und Entscheidungen sind nicht schwarz und weiß. Sie sind auch nicht grau. Das Leben kann jede erdenkliche Farbe annehmen, basierend auf den Entscheidungen, die ihr Treffen werdet.
Natürlich wollten wir euch auch etwas ganz Besonderes bieten, etwas das in dieser Form noch nicht existierte. Der Einfall kam uns in einer Bahnfahrt. Wir blickten uns um und sahen, wie viele der Passanten Bücher oder Ebooks gelesen haben und dabei Musik hörten. Welche Musik hörten die Leser dabei? Britney Spears zu Twilight? Rammstein zu Tribute von Panem? Helene Fischer zu Harry Potter? Plötzlich kam uns eine Idee. Was wäre, wenn der Autor sich von verschiedenen Stücken inspirieren lässt und darauf basierend sein Buch schreibt?
Die Veiovis Reihe ist das erste Buch, das komplett von Musik begleitet wird. Jedes Kapitel geht mit einer Musikempfehlung einher (Wir haben Youtube und Spotify Playlists für euch erstellt). Größtenteils haben wir uns für klassische Stücke entschieden, aber seit gespannt, denn es gibt auch einige unerwartete Lieder.
Einen Überblick über die Songs findet ihr hier:

Wir wollen euch auch eine unkonventionelle Buchzusammenfassung schenken:
Nimm unsere Hand in deine,
Ob Tag und Nacht, mit uns verbleibe.
Eine Geschichte zeigt sich vor Augen,
Der Welt ihre Leere zu berauben.
Du lachst! Und du weinst,
Während du auf Bergen und Mooren verweilst,
Verworren in fantastische Geschichten du scheinst.
Dunkle Pfade am helllichten Tage begehst,
Bist du alle Geheimnisse von Veiovis verstehst.
Falls wir eure Neugier geweckt haben, würden wir euch gerne auf unseren Blog und unsere Amazonseite verweisen. Dort gibt es ausführliche Leseproben, einige Shortstories und unser Buch:
http://gebruederperera.bplaced.net/wordpress/
https://www.amazon.de/Die-verschwundenen-Kinder-Harus-Veiovis/dp/1537452754/
Wir freuen uns auf Kommentare von euch und würden sehr gerne mit euch in einen Dialog treten.

Wir verbleiben mit herzlichen Grüßen

Eure Gebrüder
Ash und Sam Perera

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s