Zur Hölle geht’s da lang“ (Funny Fantasy) von Flavio Redlich!

Liebe Leserinnen und Leser,

heute gibt es eine Buchvorstellung zu „Zur Hölle geht’s da lang“ (Funny Fantasy) von Flavio Redlich, erschienen im Dresdener Buchverlag, und ein kleines Interview mit dem Autor.

Buchvorstellung:       „Zur Hölle geht’s da lang“ (Funny Fantasy)
Verlag:                         Dresdner Buchverlag
Autor:                          Flavio Redlich

 

Inhalt

Der Tod sitzt in der Klemme: In letzter Zeit verliert er immer häufiger Seelen bei seiner Arbeit. Gott ist nicht amused und schickt den Schnitter zur Aufklärung auf die Erde. Dort hört er Gerüchte über eine mit Seelen gefüllte Schlucht in der Hölle: den Abgrund der Verdammnis. Der Tod spürt, dass die dunkle Seite etwas plant, und holt sich Verstärkung. Er bildet hochsensible Menschen zu Geisterjägern aus, die frisch verstorbene Seelen ins Licht schicken sollen, bevor die Dämonen sie wegschnappen.

Unter ihnen Thierry, ein junger französischer Bestatter mit ganz eigenen Problemen: Ein skurriler Kunde stirbt direkt in Thierrys Beerdigungsinstitut. Und als wäre das noch nicht genug, findet der junge Bestatter im Mantel des seltsamen Kerls einen Beutel voller Juwelen, hinter dem schon bald die Mafia her ist. Auf seiner Flucht vor den Gangstern lernt Thierry die Seele von Lee kennen zu Lebzeiten ein Sträfling, der den Mord an seiner Familie rächen will. Die beiden freunden sich an und gehen gemeinsam auf Seelenjagd.

Doch am Ende hilft alles nichts und der Tod, Thierry und Lee müssen in die Hölle reisen, um die verschwundenen Seelen aus dem Abgrund der Verdammnis zu befreien. Eine irrwitzige Schlacht zwischen Gut und Böse entbrennt …

 

Interview

Hallo Flavio, „Zur Hölle geht’s da lang“ ist dein Debütroman. Warum hast du für dein erstes Buch gerade das Funny Fantasy Genre gewählt?
Seit der Kindheit lese ich gerne lustige fantastische Romane, die mich in eine eigene Welt führen und mir dabei ausgelassenen Lesespaß schenken – also, wie verrückt die jeweilige Situation auch sein mag, sie wird immer auf eine humorvolle und locker-luftige Weise erzählt. Das entspricht meinem Wesen und der Art, wie ich die Welt wahrnehme. Dazu kommt, dass ich eine blühende Phantasie habe, die ich in meinem Erstlingswerk ungezügelt ausgelebt habe.

 

Hast du Vorbilder, die dich zum Schreiben inspiriert haben?
Auf jeden Fall: Hierzu zählen die Helden des Funny Fantasy Genres wie z.B. Douglas Adams, Terry Pratchett, Christopher Moore, Roald Dahl und natürlich Walter Moers. Weiterhin haben mich auch Autoren beeinflusst, die nicht direkt zur Fantastik gehören, aber ebenfalls schwarzhumorig schreiben: z.B. T.C. Boyle, Tim Robbins, Dave Barry und Matt Ruff.

 

Was ist das Besondere an „Zur Hölle geht’s da lang“? Warum darf dieses Buch in keiner Fantasy-Sammlung fehlen?
Mein Roman enthält viele überraschende Wendungen, ist sehr kurzweilig zu lesen und bietet damit, wie ich finde, spannende fantastische Unterhaltung. Zwischen den Zeilen transportiert er auch eine spirituelle Message, die aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit einem liebevollen Augenzwinkern vermittelt wird. Und klar, man erfährt, wo’s zur Hölle geht – was durchaus praktisch sein kann, wenn man auf keinen Fall dorthin will. J

 

Wie sehen deine Zukunftspläne aus? Hast du weitere Fantasybücher geplant oder schreibst du gerade an einem neuen Roman?
Ich habe einen fertiggestellten unverlegten Männerroman „Don Carlos – verheiratet mit der Mafia“ in der Schublade und schreibe zurzeit an einem Fantasy-Krimi, dessen Plot sich um eine Mordserie in der Philharmonie dreht. Weiterhin plane ich, einen Märchen/Fantasygeschichten-Band für Kinder und Jugendliche zu veröffentlichen.

Das Buch „Zur Hölle geht’s da lang“ bei Amazon

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Interviews Fantasy-Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s