Roman „Die Wandlerin“ – Interview mit Autorin Monika Stärck

Liebe Leserinnen und Leser,

heute möchten wir euch die Autorin Mona Stärck und ihren Debütroman „Die Wandlerin“ vorstellen. Viel Spaß beim Lesen!

1.Liebe Mona, du bist Autorin des Buches „Die Wandlerin“, deines Debüt-Romans. Bitte stelle uns dein Buch kurz vor.

„Die Wandlerin“ spielt in einer Welt mit vielen verschiedenen Völkern, mit viel Magie und vielen Geheimnissen. Allerdings ist es auch eine zerrissene Welt. Keine zwei Völker leben friedlich miteinander, es gibt überall Spannungen. Meine Protagonistin Mella ist die letzte Überlebende einer Familie, die einst den Frieden zwischen den Völkern gehalten hat. Diese Familie, die Wandler, sollten Vermittler sein, die allen Völkern gleichermaßen angehörig sind. Natürlich haben die Wandler auch andere Kräfte, sie sind mächtige Magier, können ihre Gestalt wechseln. Mella ist noch jung, hat wenig Erfahrung, und außerdem herrscht bereits Krieg. Sie muss sich also auf eine Seite stellen, und versuchen, das Richtige zu tun.

2.Was ist das Besonderes deines Romans? Warum sollten wir es unbedingt lesen?

Ich habe versucht, mich an den Wurzeln der Fantasy zu orientieren, aber ich glaube, man kann auch viel Neues in dem Buch entdecken. Wer sich gerne faszinieren lässt, wer gerne mit vielen sehr verschiedenen Charakteren mitfiebert und außerdem wie ich eine Leidenschaft für das „traditionelle“ Fantasy-Genre hat, der sollte in das Buch unbedingt mal reinschauen.

3.Was hat dich zum Schreiben von „Die Wandlerin“ inspiriert?

Das ist schon sehr lange her, ich war erst 15, als ich die Idee dazu hatte. Seitdem hat sich das Buch natürlich sehr verändert. Große Inspirationen sind für mich immer Bücher gewesen, von Paolini und Tolkien, Derek Landy, Bram Stoker und und und. Ich wollte einfach schon immer ein eigenes Buch schreiben, eine eigene Welt erfinden.

4. Was war dir beim Schreiben des Buches besonders wichtig?

Das die Figuren nicht verloren gehen. Wenn man eine Geschichte so lange im Kopf hat, wächst sie einem doch ans Herz. Mir war wichtig, dass noch etwas von der Mella übrig war, die ich mir vor 5 Jahren ausgedacht habe. Ich glaube, das hat auch sehr gut funktioniert.

5. In deinem Klappentext heißt es: „Die ‚Wandlerin‘ spielt in einer fernen fremden Welt und ist uns doch so nah.“ Welche Parallelen siehst du zwischen beiden Welten?

Ich glaube, ein Fantasy-Roman definiert sich grundsätzlich dadurch, dass es eine erdachte, manchmal surreale Welt gibt, in der ein realer, nachvollziehbarer Konflikt entsteht. Sonst könnte sich niemand damit identifizieren. Und gerade in einem Genre, in dem die Welten faszinierend und neu sein sollen, sind einfühlsame Charaktere mit „realen“ Konflikten wichtig. In „Die Wandlerin“ geht es ums Erwachsenwerden, um Verantwortung, um Loyalität. Ich denke, damit kann jeder etwas anfangen.

6. Wie sind die bisherigen Reaktionen auf deinen Roman? Wie gehst du mit Kritik um?

Ich war überrascht und dankbar darüber, wie positiv das Buch aufgenommen wurde. Natürlich ist es nicht für jeden das, was er erwartet hatte, aber im großen und ganzen ist es bisher wirklich gut angekommen. Und wenn ich konstruktive Kritik bekomme, nehme ich mir das immer zu Herzen. Man lernt ja nie aus. Wenn ich mit Kritik gar nicht umgehen könnte, wäre das hier auch der falsche Beruf für mich. Autoren leben ja von Meinungen.

7. Was sind deine weiteren Pläne als Autorin?

Da habe ich noch so einiges geplant. Demnächst kommt etwas, was mehr in die Mystery-Abteilung fällt, aber auch mit einer schönen Prise Fantasy. Bin schon sehr gespannt, wie das ankommt. Der zweite „Wandlerin“-Teil wächst auch schon fleißig. Auf jeden Fall gehen mir die Geschichten nicht aus. Und so lange mich jemand lesen will, bleibe ich Autorin.

Vielen Dank für das Interview und noch viel Erfolg als Autorin!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s