Setona Mizushiro: After School Nightmare (Manga Rezension)

5 von 5 Sternen

 

Meine Meinung zur Manga-Reihe

After School Nightmare

(Band 1 bis 10)

 

 

Inhalt von After School Nightmare“

Halb Junge, halb Mädchen – darum geht es im Manga „After School Nightmare” von Setona Mizushiro. Zunächst wird uns der Schüler Mashiro als Junge vorgestellt, der auch in einer Schwertkampf-AG zusammen mit dem dunkelhaarigen Sou aktiv ist. Doch Mashiro hat nur den Oberkörper eines Jungen und den Unterkörper eines Mädchens inklusive Menstruation und Co., was ihm natürlich Probleme macht.

Seine weibliche Seite versucht Mashiro so weit zu verheimlichen, wie er kann, doch eines Tages kommt eine Lehrerin, die ihn zu einem Spezialunterricht im Sanitätsraum der Schule bringt: dem Traumunterricht. In diesen bizarren Träumen nehmen alle Schüler so etwas wie ihre „wahre Gestalt“ an, also das, was sie tief im Inneren angeblich sind. Und so begegnet Mashiro im Traum einem wahnsinnigen Horrormädchen, einer finsteren Ritterrüstung, einer Grabbelhand – und vielen anderen. Mashiro selbst dagegen sieht recht normal im Traum aus – nur dass er eine Mädchenuniform mit Rock trägt!

Doch nicht nur im Traum, auch in der Realität muss sich Mashiro mit seiner weiblichen Identität auseinandersetzen. Um seine Männlichkeit zu unterstreichen, nimmt er sich ein Mädchen zu Freundin. Aber der dunkle Sou lässt sich davon nicht täuschen. Er wittert die Weiblichkeit von Mashiro und verliebt sich in ihn. Geradezu gewaltsam drängt Sou Mashiro manchmal dazu, sich einzugestehen, dass er kein Mann, sondern ein Mädchen ist und gefälligst dazu stehen soll. Sou selbst hingegen gibt sich anfangs als ein richtiger Mann: Er erobert die Schulmädchen und zeigt sich in cooler Gelassenheit, wo Mashiro sich zimperlich wie ein Mädchen anstellt.

Doch weshalb sind alle wirklich an dieser Schule und was kommt danach? Was ist das Ziel des Traumunterrichts? Eine Reihe von Rätseln rangt sich um diese Schule: So erscheinen am Himmel schwarze Monde und wenn jemand den Traumunterricht gemeistert und das Zieltor passiert hat, wo gelangt er dann hin? Ins Paradies? In die Hölle? Jedenfalls geraten alle, die das Ziel erreicht haben, in mysteriöse Vergessenheit …

 

Meine Bewertung von „After School Nightmare“

Der erste Band von  „After School Nightmare“ hat mich sofort gefesselt. Zwar hat mich die Gestaltungsstil beim Cover nicht angesprochen, aber die Story und die Zeichnungen im Manga haben mich positiv überrascht. Band 1 ist im Grunde der stärkste Band von Setona Mizushiros Manga-Reihe, dennoch ist die Reihe „After School Nightmare“ insgesamt sehr spannend und gelungen. Es gibt eine klare Storyline und am Ende jeden Bandes einen Cliffhanger, der so richtig zum Weiterlesen des nächsten Bandes animiert. Dabei verschiebt sich die Spannung im Verlauf des Mangas. Anfangs fesselte mich vor allem der Traumunterricht, wo es darum geht, gemeinsam mit den anderen Schülern um den Schlüssel für den Ausgang zu kämpfen. Ein Spannungspunkt bleibt auch lange Zeit, wer diese dunkle Rüstung im Traum ist.

Zunehmend handelt die Mangaka den Wettkampf im Traumunterricht aber routinierter ab (manchmal auch zu routiniert). Dafür aber gibt sie den Konflikt von Mashiro mit seiner Identität und seinem Liebeskonflikt mit Sou mehr Raum. Zum Schluss wiederum verschiebt sich der Spannungsschwerpunkt von „After School Nightmare“ wieder, aber ich will nicht zu viel verraten.

Jedenfalls habe ich die Charaktere des Mangas richtig liebgewonnen, insbesondere Sou mochte ich vom Aussehen und Verhalten – er eignet sich auch gut zum Schwärmen. Bei Mashiro hat die Mangaka Setona Mizushiro dagegen erreicht, was sie erreichen wollte: So einen Charakter zu zeichnen, dem weder das Mädchensein noch das Jungensein wirklich gut steht. Er ist wirklich was seltsames dazwischen. Für einen klassischen Mädchenschwarm fehlt ihn dann doch das gewisse Etwas, auch wenn er an seiner Schule als Mädchenschwarm geht. Dafür kann es interessant sein, ihn auf sich wirken zu lassen und zu überlegen, ob er mehr nach Mädchen oder Jungen aussieht.

Allerdings lassen die Qualität bei Zeichnungen und Story mit der Zeit nach. Die ersten paar Bände sind deutlich besser und fühlen sich „voller“ an (kleinere Bilder, mehr Dialoge) als die letzten drei. Da werden schon Seiten „verschwendet“. Storymäßig ist besonders der Anfang des allerletzten Bandes schlecht gelungen, hier lässt die Setona Mizushiro besonders viele Seiten für Nichts flöten gehen.

Aber auch sonst hat mir einiges gegen Ende nicht so gefallen. Es geht da um die Entscheidungen von Setona Mizushiro über den Verlauf ihrer Story und die Charaktere. Ich hätte mir gewünscht, dass sie sich für Sou etwas anderes ausgedacht hätte – aber das ist Geschmacksache und wahrscheinlich wird vielen von euch selbst das Ende und das Geheimnis um Sou gefallen.

 

Fazit zum Manga

After School Nightmare“ von Setona Mizushiro gehört zu den besten meiner bisher gelesenen Mangas. Der Manga hat es geschafft, mich trotz einiger Schwächen so zu begeistern, wie es nur wenige Mangas schaffen. Daher gibt es auch 5 Sterne. Ich denke noch lange nach dem Lesen des Mangas an dieses schöne Leseerlebnis und die Charaktere zurück. Insgesamt hat er meinen Geschmack gut getroffen.

Ob „After School Nightmare“ aber ein Manga ist, der bei jedem Manga-Fan zur Sammlung dazugehören sollte, bin ich mir nicht sicher. Aus meiner Sicht ist er auf jeden Fall sehr lesenswert und schlägt diverse vergleichbare Mädchen-Mangas.

Und wie fandet ihr diesen Manga? Hinterlasst doch euer Statement als Kommentar in diesem Blog!

 
Der Manga After School Nightmare bei Amazon: After School Nightmare, Band 1: BD 1

———————

Astarian - Das Universum der Ancris
Macht, Liebe und Verrat
in einer neuen Fantasywelt!
Das Buch bei Amazon
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen und Lesen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s