Maki Minami: Special A (Manga Rezension)

2,5 von 5 Sternen

 

Meine Meinung zur Manga-Reihe

Special A

(Band 1 und 2)

Inhalt von „Special A“

Im Manga „Special A“ von Maki Minami geht es um das ehrgeizige Schulmädchen Hikari, die ein hochgestecktes Ziel hat: Sie will den Besten der Schule schlagen, den Jungen Kei. Deshalb erkort Hikari ihn zu ihrem persönlichen Rivalen aus und versucht ihn in allen Schulfächern zu überholen, was aber alles andere als leicht ist. Dabei gehören Hikari und Kei bereits zu den Besten innerhalb ihrer Schule. Sie sind in der  Eliteklasse der „Special A“, in die nur die sieben besten kommen.

Doch ist Hikari wirklich nur von Ehrgeiz getrieben oder sucht sie die Nähe zu Keiauch aus einem anderen Grund – einen Grund, den sie sich nicht eingestehen will? Ist es Liebe? Und was denkt Kei eigentlich über sie?

Meine Bewertung von „Special A“

Leider ist das Beste an „Special A“ die Grundidee, die man im Klappentext liest. Der Klappentext hat mir „Special A“ von Maki Minami als vielversprechenden Manga schmackhaft gemacht, ich habe mich auf viele interessante, unterhaltsame und witzige Geschichten aus der Special A gefreut – und auf spannende Wettkämpfe.

Aber die ersten beiden Bände des Mangas von Maki Minami waren für mich nicht nur „lau“, sondern teilweise regelrecht nervig. Meine Kritikpunkte:

1. Man hat das Gefühl, manche Infos werden zigmal wiederholt. Öfter denkt man: „Oh Mann, das hat sie doch schon am Anfang des vorigen Kapitels gesagt, muss sie wieder die Basics der Story erläutern?

2. Das Potenzial der Grundidee wird in den ersten Bänden nicht genügend ausgeschöpft. Ich habe Originalität und Spannung erwartet – bei der tollen Idee sollte das doch kein Problem sein – aber irgendwie kamen bei mir weder Spannung noch eine andere Art von Begeisterung an. Ich wollte von dem Manga begeistert sein, ging da sehr wohlwollend ran, schaffte es aber nicht.

3. Die Zeichnungen sind teilweise recht minderwertig und krakelige Skizzen mit Witzfiguren. Klar, so was gehört als Gag zu machen Mangas dazu, in Special A hatte ich jedoch das Gefühl, als schludert man solche unausgegorenen Skizzen oft unnötig dahin statt ordentlich zu zeichnen.

4. Die Dialoge: Nicht nur, das viele Texthäppchen nichts zur Sache tun und man gescheite Dialoge vermisst, sondern da stehen gerne kreuz und quer in den Bildern alle möglichen Textfetzen in Schriftgröße 4 oder so. Das nervt, es hält den Lesefluss bzw. Bilderfluss oft unnötig auf und ist auch nicht gut für die Augen.

Zu „Special A“ möchte ich noch folgendes Erlebnis erzählen:: Ich habe Band 1 und Band 2 in großem Zeitabstand zueinander gelesen. Der Abstand war so groß, dass ich Band 1 fast vergessen hatte, dennoch hatte ich ihn in meiner Liste der gelesenen Mangas verzeichnet. Als ich dann auf Band 2 gestoßen bin und erneut den Klappentext las, dachte ich noch einmal „Wow! Muss ich lesen.“

In meiner Bewertungsliste war dieser Manga zur als „blöd“ abgespeichert, aber ich wusste nicht mehr, was daran blöd war, also nahm ich Band 2 mal mit. Und dann wusste ich wieder, was mich damals gestört hatte … Einmal mehr fand ich den Klappentext toll, aber die Umsetzung nicht.

Fazit zum Manga

Die ersten Bände der Manga-Reihe „Special A“ haben eine interessante Idee, die aber schlecht umgesetzt wird. Potenzial wird nicht genutzt.

Und wie fandet ihr diesen Manga? Hinterlasst doch euer Statement als Kommentar in diesem Blog!

 
Der Manga Special A bei Amazon: Special A, Band 1: BD 1

———————

Astarian - Das Universum der Ancris
Macht, Liebe und Verrat
in einer neuen Fantasywelt!
Das Buch bei Amazon

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen und Lesen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s