Interview mit dem Verlag Club der Sinne zum Phantastik-Programm

 

Reihe: Interviews mit Verlagen für Fantasy und Phantastik

 

— heute im Gespräch: der Verlag Club der Sinne

 

Das Interview wurde geführt mit Katrin Graßmann (Verlegerin)
1. Stellen Sie Ihren Verlag doch kurz vor. Was charakterisiert das Phantastik-Programm Ihres Verlags?

Der Onlineverlag Club der Sinne hat sich vornehmlich der erotischen Literatur verschrieben, die als Sofort-Download zur Verfügung steht. Als zusätzlichen Programmpunkt führen wir zudem noch Literatur aus dem Bereich Dark Fantasy.

2. Welche Phantastik-Bücher aus Ihrem Programm bezeichnen Sie als besonders erfolgreich und warum?

Die Jason-Dawn-Serie von Carol Grayson ist bei unseren Lesern sehr beliebt. Carol Grayson hat mit Jason Dawn einen Vampir erschaffen, dessen Abenteuer ihn um die ganze Welt und in verschiedene Zeiten führen – Hauptschauplätze sind jedoch Deutschland und England. An seiner Seite kämpft der faszinierende und undurchsichtige Engel Leander.  Sie hat damit einem „dunklen“ Wesen einen allgemein als positiv besetzten Engel als Mitstreiter an die Seite gestellt, wobei abzuwarten bleibt, ob Gut und Böse wirklich so definierbar sind.


3 Abenteuer von Jason Dawn in einem Band: Lux Aeterna

3. Gibt es Phantastik-Bücher von Ihrem Verlag, die weniger bekannt sind, die Sie aber an dieser Stelle besonders erwähnen möchten („Geheimtipps“)?

Hier verweise ich gern auf eine Erzählung von Sigrid Lenz Dem Verlangen ausgeliefert: Ein Team, das sich der Erforschung paranormaler Phänomene verschrieben hat, sucht eine Ruine in der Abgeschiedenheit des Waldes auf. Doch nicht nur die Natur wird durch Magie verzerrt, auch die Vergangenheit und ein längst vergessenes Geheimnis erwecken gestohlene Sehnsüchte und körperliche Leidenschaft. Gefangen in einem Fluch, der nicht ihnen gilt, sind Anita und Carsten auf die Hilfe ihrer Kollegen angewiesen.

4. Phantastik-Bücher mit welchen Inhalten würden Sie noch gerne verlegen? In welche Richtung möchten Sie Ihr Phantastik-Programm einmal ausweiten? Zu welchen Themen wünschen Sie mehr Manuskripte?

Da unser Themenschwerpunkt die erotische Literatur ist, suchen wir derzeit nicht nach neuen Manuskripten im Bereich Dark Fantasy.
5. Was ist Ihnen bei Phantastik-Büchern besonders wichtig? Wie sollen diese Manuskripte sein, die Autoren bei Ihnen einreichen (Inhalt, Stil, Erzählweise)?

Mir persönlich ist bei Geschichten wichtig, daß sie einen originellen Plot konsequent verfolgen, interessant gezeichnete Protagonisten haben (auch in den Nebenrollen!) und einen mitreißenden Spannungsbogen aufweisen. Nichts langweilt mehr, als eine allseits bekannte Storyline in leicht abgewandelter Form zu lesen. Autoren sollten ihr eigenes Universum erschaffen, in denen sie die Geschichten ansiedeln. Man soll die Protagonisten mögen, sich in sie hineinversetzen können. Die Handlungen müssen logisch und nachvollziehbar sein. Und gute Dialoge, die nicht aufgesetzt klingen und zur Situation passen, sind nicht zu unterschätzen.

6. Der Vampirtrend hält die Fantasywelt noch immer in Atem. Glauben Sie, die Welt der Phantastik bzw. die Erotic Fantasy braucht bald neue Fantasywesen? Wenn ja, welche wären Ihre Favoriten?

Vampire waren und werden die Leser immer faszinieren. Das Gleiche trifft sicher auch auf Werwölfe, Geister und Dämonen zu, wobei die Vampire zweifellos die größte Fangemeinde haben. Da aber die „Fähigkeiten“ der Vampire und Werwölfe allseits bekannt sind, kann ich mir durchaus vorstellen, daß auch die Dämonen die Herzen der Leser erobern könnten. Und die Autoren können hier ihren Helden Fähigkeiten verleihen, die bisher unbekannt waren – mehr Raum für Fantasy also.

7. Wie wird das Phantastik-Genre bzw. die Erotic Fantasy im Jahr 2050 sein? Bitte lassen Sie Ihrer Fantasie kurz freien Lauf!

Ich könnte mir vorstellen, daß es dann interaktive 3D-Geschichten für zuhause gibt, in der die Fantasie des Lesers/Spielers einen vorgegeben Handlungsrahmen ausfüllt wie auf den Holodecks in Star Trek. Jeder schafft sich damit seine eigene Fantasy-Geschichte.

Danke für das Interview und noch viel Erfolg mit Ihrem Verlagsprogramm!

Website des Verlags Club der Sinne

Das Interview führte Annira Falter, Autorin von „Astarian„.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Interviews Fantasy-Verlage abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s