Anike Hage: Gothic Sports (Manga Rezension)

4 von 5 Sternen

Meine Meinung zur Manga-Reihe

Gothic Sports

(Band 1 und 2)

Inhalt von „Gothic Sports“

Im Manga „Gothic Sports“ von der deutschen Mangaka Anika Hage versucht das Mädchen Anya an ihrer Schule eine Fußballmannschaft zu gründen. Als Mädchen hat sie es nicht leicht bei der Jungenmannschaft und den Trainern. Dennoch stellt sie eine Mädchenmannschaft aus lauter individuellen Charakteren zusammen. Besonderen Wiedererkennungswert hat die Mannschaft auch durch ihr Outfit, das eine Modekreation im Gothic Stil ist. Was die sportliche Seite betrifft, kann die Mannschaft dagegen nicht mit allzu viel Stärke punkten und zunächst scheint sich das Klischee von den Mädchen, die nicht Fußball spielen können, zu bewahrheiten.

Aber es bleibt abzuwarten, wie die Mannschaft sich entwickelt und welche anderen Qualitäten jenseits der bloßen Fußballkunst sie noch zu bieten hat.

Meine Bewertung zu „Gothic Sports“

Die Idee von „Gothic Sports“ wirkt wie die weibliche und emanzipierte Variante von typischen japanischen Shojo-Mangas wie die „Kickers“ (ein Anime, den ich aus den 90ern kenne) oder „Captain Tsubasa. Die tollen Fußballstars“ von Yoichi Takahashi. Dass „Gothic Sports“ nicht von einer japanischen Mangaka, sondern von einem deutschen Talent ist, kann man durchaus merken. Japanische Highschool-Geschichten haben einen anderen Touch. Bei „Gothic Sports“ hingegen ist die Schule nicht japanisch, trotzdem entsteht durch den Zeichenstil auf jeden Fall Manga Feeling, mehr als in manch anderem Manga von deutschen Zeichnern (siehe dazu etwa die Bände „Manga Fieber“ von Tokyopop mit Siegergeschichten eines Wettbewerbs).

An die größten Stars der japanischen Mangaka reicht Anika Haga nicht ganz heran, für einen Manga aus Deutschland hat diese Reihe aber sowohl zeichnerisch als auch bei der Story eine bemerkenswert gute Qualität. Dass Anika Hagas „Gothic Sports“ 2007 als einzige deutsche Manga Serie für den 1. Internationalen Manga Award nominiert wurde, verwundert da nicht. Da gibt es Mangas aus Japan, die deutlich schlechter sind.

Ich habe die ersten zwei Bände von „Gothic Sports“ gerne gelesen. Es ist spannend, ob die Mädchenmannschaft sich zu bewähren schafft. Sie bekommt da von dem Trainer auch ein Ultimatum gesetzt, wenn ihre Mannschaft nicht gewinnt, soll es mit diesem „Mädchenkram“ vorbei sein. Das sorgt für Spannung. Dass die Mannschaft wirklich nicht gut ist, macht es umso interessanter, wie sie gegen die trainierten Jungs gewinnen will. Die Charaktere der Mannschaft haben auch durchaus ihre eigene, individuelle Persönlichkeit.

Für 5 Sterne hätte ich bei der Story noch etwas mehr Pepp erwartet. Ich spürte, ich hatte instinktiv gewisse hohe Erwartungen an die Story, die in Band 1 und 2 nicht so ganz erfüllt wurden. Irgendwas fehlte da einfach. Es war gut, aber nicht „allerbeste Sahne“.

Fazit zum Manga

Ich kann die Manga-Reihe „Gothic Sports“ von Anika Haga nach meinem ersten Eindruck getrost Lesern und Leserinnen empfehlen, die gerne einen Manga zum Thema Frauenfußball lesen möchten. Der Manga ist solide gemacht und die Mangaka gibt sich Mühe. Der Aspekt Emanzipation ist allerdings weniger Thema und im Gegensatz zu den Shonen-Mangas mit Sportlern scheint es nicht soo viel um den sportlichen Aspekt mit Stärker werden, Kämpfen und Siegen zu gehen.

Zu „Gothic Sports“ gibt es in der Manga-Welt meines Wissens nicht wirklich Alternativen. Wenn, dann sind sie aus dem Jungensport wie die „Kickers“ oder „Captain Tsubasa“ oder es geht mehr um typische Mädchenwettbewerbe wie Modeln. Höchstens könnte ich da noch den mir aus den 90ern bekannten Anime „Mila Superstar“ von einer Volleyballspielerin nennen.

Und wie fandet ihr diesen Manga? Hinterlasst doch euer Statement als Kommentar in diesem Blog!

 

———————

Astarian - Das Universum der Ancris
Macht, Liebe und Verrat
in einer neuen Fantasywelt!
Das Buch bei Amazon
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen und Lesen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s