Interview mit Pat McCraw – Autorin von Duocarns

Im Folgenden findet ihr ein Interview, geführt von mir mit der Indie-Autorin Pat McCraw, die Bücher mit einer Mischung aus Science Fiction, Fantasy und Erotik schreibt. Eine Reihe von ihr in diesem Bereich ist „Doucarns“.

Pat McCraw war Zeit ihres Lebens Kurzgeschichten-Schreiberin.

Erst der Tod ihres Mannes gab ihr den Raum, größere Texte zu schreiben. Sie lebt mit ihren drei erwachsenen Kindern und 2 Hunden in einem Generationenhaus in der Eifel.

01.Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Ich fieberte endlich schreiben zu können, damit ich im Alter von 8 Jahren anfangen konnte endlich meine Gedanken aufzuschreiben. Mein Thema als Kind war „Mutter Natur“. Ich erinnere mich eine lange Geschichte über ein Samenkorn geschrieben zu haben, die leider verschollen ist.

02. Wann schreiben Sie?

Wenn meine Zeit es erlaubt. Mein „Job for Money“ und meine Familie haben immer Priorität.

03. Was ist Ihnen besonders wichtig beim Schreiben?

Dass ich mich nicht langweile. Wenn meine Protagonisten und ich es tun, dann wird der Leser es auch.

04. Warum das Genre Fantasy und Erotik?

Weil es mir am besten gefällt.

05. Mit welcher Stelle oder welchem Aspekt haben Sie besonders gekämpft?

Ich schreibe in Szenen. Manchmal entstehen viele Handlungsstränge. Ich muss aufpassen mich nicht zu verzetteln und sie rechtzeitig zusammenzuführen, bevor ich unverständlich werde.

06. Gibt es eine Botschaft in Ihren Büchern?

Ja, einige. Ich schreibe über Missverständnisse in Beziehungen, die durch einfache Worte und fehlgeleitete Gedanken entstehen können. Ich mache vor, wie man solche Dinge in Gesprächen lösen kann. Ich demontiere den Mythos Supermann. Niemand ist vollkommen. Auch unbesiegbare, unsterbliche Wesen nicht. Ich beziehe Homosexualität als Selbstverständlichkeit in meine Bücher mit ein. Die Menschen sollen endlich verstehen, dass sich Homosexuelle in keiner Weise von den „Normalen“ unterscheiden. Sie vögeln lediglich mit Gleichgeschlechtlichen – was ich für eine reine Privatsache halte.

07. Haben Sie mit Kritik kämpfen müssen?

Ja, nachdem ein Lektor meine Texte zerschlagen hat, wurden diese abgehackten Sätze kritisiert. Anfangs haben Kritiker mir vorgeworfen zu schnell durch die Handlung zu preschen. Das Tempo habe ich inzwischen gedämpft.

08. Was ist das Besondere an Ihrer Fantasy Welt?

Ich vergleiche Schreiben gern mit Stricken. Man kann das Stricken nicht neu erfinden, aber man kann dem Pullover nie dagewesene Farben und Muster geben. Meine Bücher sind bunte Pullis.

09. Warum ist Ihr Buch eine Bereicherung für das Fantasy Genre?

Siehe Frage 8

10. Welche Vision hatten Sie beim Schreiben Ihres Fantasy-Romans?

Die Duocarns stehen neben mir und diktieren mir ihre Geschichte. Es ist eine dauerhafte Vision, die nun schon 1500 Seiten dauert.

11. Was würden Sie sich für die Zukunft der Fantasy wünschen?

Mehr Leser 🙂

12. Warum sollen Leser Ihr Buch unbedingt lesen?

Unbedingt? Gar nicht. Ich schreibe Unterhaltungsliteratur, die nicht überlebenswichtig ist – aber die Spannung erzeugt, die den Leser gefangen nimmt, ab und zu die Taschentücher zücken lässt oder vor Spaß auflachen.

13.Welche Tipps hast du an neue Autoren?

Jeder Menge – bitte http://www.duocarns.com  lesen. Dort sind Autorentipps.

14.Zum Schluss noch eine persönliche Frage, Haben Sie ein Lebensmotto?

Ja. Wo ein Wille auch ein Weg.

Danke für das Interview.

Hier findet ihr die Bücher von Pat McCraw:

Die Bücher bei Amazon:

Band 1 Duocarns

Band 2 Duocarns

Band 3 Duocarns

Kurzgeschichten in Deutsch

Kurzgeschichten Englisch

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Interviews Fantasy-Autoren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s